Arbeitshose Material

Nicht zuletzt ist auch die Zusammensetzung des Stoffs einer Arbeitshose von großer Bedeutung. Die Wahl des Materials bei der Verarbeitung entscheidet über die Robustheit, den Tragekomfort, sowie die gesamte Lebensdauer einer Arbeitshose. Diese gibt nicht nur Auskunft über die richtige Pflege beim Waschen, sondern auch über die Funktion und Qualität. Je nach Arbeitsumfeld und Tätigkeit ist die Stoffzusammensetzung ein wichtiger Faktor im Bereich der Arbeitskleidung.

 

Welche Materialien werden bei der Verarbeitung verwendet und wie unterscheiden sich diese Stoffzusammensetzungen?

Arbeitshosen werden in der Regel aus möglichst robustem Material hergestellt und sorgfältig verarbeitet. Die meisten Hersteller verwendet hierbei die gleiche Zusammensetzung, welche zu 65 % aus Polyester und zu 35 % aus Baumwolle besteht. Der Baumwollanteil erhöht den Tragekomfort, sodass sich die Hose angenehm auf der Haut anfühlt. Der Polyesteranteil ist dabei etwas höher gewählt, damit die Hose möglichst Wasser- und Schmutzabweisend ist. Es gibt auch Arbeitshosen aus reiner Baumwolle, diese sind jedoch weder Wasser- noch Schmutzabweisend, was für viele Berufe einen Nachteil darstellt. Somit hat sich die Mischung aus Baumwolle und Polyester bewährt.
Sollte die Arbeitshose eher selten mit Wasser und Schmutz in Berührung kommen, so kann selbstverständlich auch eine Hose aus reiner Baumwolle gewählt werden. Diese bietet nicht nur ein sehr angenehmes Tragegefühl, sondern kann im Gegensatz zu Hosen aus Mischgewebe auch bei höherer Temperatur gewaschen werden.

 

Was versteht man unter der Dichte von Materialien?

Neben dem Material, aus dem eine Arbeitshose hergestellt wird, ist auch die jeweilige Dichte des Materials von großer Bedeutung. Die Dichte einer Arbeitshose beschreibt dabei die Stärke des Materials. Sie gibt also Auskunft darüber, wie viel Stoff auf einem Quadratmeter Hose verwendet wurde. Diese Angaben finden sich in der Regel auch auf dem Etikett oder in der Produktbeschreibung. Beispiel: Die Angabe 270g/m² bedeutet, dass auf einem Quadratmeter Hose 270 g Stoff verwendet wurden. Je höher die Dichte, desto dicker ist in der Regel der Stoff und desto höher ist somit auch die Strapazierfähigkeit und Schutzfunktion einer Arbeitshose. Die Werte reichen in der Regel von 245g/m² bis 315g/m² – je nach Einsatzgebiet gibt es jedoch auch noch weitaus höhere Werte für Arbeitshosen. Eine höhere Dichte bringt jedoch gegebenenfalls auch Nachteile mit sich, da sie zum einen den Tragekomfort durch das höhere Gewicht und zum Anderen auch die Bewegungsfreiheit beschränkt. Nicht zuletzt sorgt eine höhere Dichte natürlich auch für mehr Wärme. Welche Dichte die richtige ist, ist somit von der jeweiligen Tätigkeit sowie von der äußeren Gegebenheiten der Arbeitsumgebung abhängig.

 

Wie werden die Materialien hergestellt?

Die Materialien machen letztendlich die Qualität und Funktion einer Arbeitshose aus. Natürlich ist eine ordnungsgemäße und sorgfältige Verarbeitung notwendig, um ein möglichst qualitativ hochwertiges und langlebiges Produkt herzustellen.
Als Materialien werden wie oben erläutert in der Regel Baumwolle und Polyester verwendet. Baumwolle zählt dabei zu den Naturfasern und wird aus Pflanzenfasern gewonnen. Diese wird in der Regel mit Hilfe von Erntemaschinen gepflückt und danach maschinell von Samen und Kaspelresten bereinigt. Anschließend werden die Fasern gepresst. Polyester hingegen zählt zu den Chemiefasern und wird aus Säuren und Alkohol gebildet. In komplexen chemischen Prozessen werden die Grundstoffe zu synthetischen Chemiefasern umgewandelt und können danach in Kleidung verarbeitet werden.
Je nach Vorhaben wird dann eine Zusammensetzung dieser Materialien bevorzugt. Arbeitshosen bestehen wie oben schon erläutert oft aus beiden Materialien, um sowohl einen hohen Tragekomfort, als auch eine gute Funktionsfähigkeit gewährleisten zu können.

Die Dichte einer Arbeitshose und das verwendete Material

2 Gedanken zu „Die Dichte einer Arbeitshose und das verwendete Material

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.